rightUmgekehrte Hypothek bzw. Reverse Mortgage

Mit solchen umgekehrten Hypotheken (auch Eigenkapitalumwandlungsdarlehen genannt), können ältere Eigenheimbesitzer ihr Eigenkapital in Anspruch nehmen, ohne gezwungen zu sein, ihr Heim zu verkaufen. Der Darlehensgeber gibt Ihnen Geld, das durch Ihr Eigenkapital in Ihrem Heim abgedeckt ist; Sie erhalten entweder einen Pauschalbetrag, eine monatliche Auszahlung oder eine Kreditlinie. Eine Rückzahlung ist nicht erforderlich, bis der Darlehensnehmer has Eigenheim verkaufen möchte, in ein Seniorenheim zieht oder verstirbt. Wenn Sie Ihr Heim verkaufen, oder nicht mehr als Ihren Hauptwohnsitz nutzen, müssen Sie oder Ihr Nachlass das aus der umgekehrten Hypothek erzielte Bargeld mit Zinsen und anderen Finanzierungskosten an den Darlehensgeber zurückzahlen.


Für die meisten umgekehrten Hypotheken müssen Sie
mindestens 62 Jahre alt sein, haben eine geringe oder gar keine Verpflichtung auf Ihrem Heim und bewohnen das Heim als Hauptwohnsitz.


Umgekehrte Hypotheken sind ideal für Eigentümer, die entweder im Ruhestand sind oder nicht mehr arbeiten, und ihre Einkünfte aufstocken möchten. Die Zinssätze können sowohl fest als auch variabel sein, das damit erzielte Geld ist nicht steuerpflichtig und beeinflusst Ihre Sozial- und Krankenversicherungssituation nicht. Ihr Darlehensgeber kann Ihnen Ihr Eigenheim nicht wegnehmen, auch wenn Sie länger als Ihr Darlehen leben, und Sie können nicht dazu gezwungen werden, Ihr Haus für eine Abzahlung des Darlehens zu verkaufen, selbst, wenn der geliehene Betrag über den Wert der Immobilie ansteigt.

Mortgage Questions?

Do you have a question regarding a mortgage program?

Contact Information
Your Question